Das Zhejiang Symphony Orchestra

Das Zhejiang Symphony Orchestra wurde im Jahr 1958 gegründet. Zu dieser Zeit bestand es nur aus 30 Musikern. Nach jahrzehntelanger intensiver Arbeit, Disziplin und Hingabe, kann sich das Orchester durchaus mit den großen chinesischen Symphonieorchestern messen. Derzeit umfasst es mehr als 100 herausragende Musiker.

Die Liste an Solisten und Gastdirigenten des Zhejiang Symphony Orchestra umfasst Chinas gefeiertste Künstler wie Muhai Tang, Lang Lang  und Chen Xieyang. Das Orchester arbeitet außerdem mit renommierten Dirigenten aus den USA, Kanada, Italien und Japan zusammen.

Das Zhejiang Symphony Orchestra widmet sich hauptsächlich der Entwicklung und Planung neuer Projekte, Auftritte und Bildungsaufträge. Als kultureller Repräsentant der Provinz Zhejiang, verbindet das Zhejiang Symphony Orchestra zwei verschiedenen Musikwelten: Neben dem klassischen westlichen Repertoire spielt das Orchester Werke der chinesischen Musikkultur, darunter Auftragswerke chinesischer Komponisten und traditionelles chinesisches Liedgut aus der Provinz Zhejiang. Das Orchester hat bereits Frankreich, Deutschland, Korea, Österreich, Belgien, Schweden und die Schweiz bereist. 2011 folgte es außerdem Einladungen des MITO Settembre Musica Festivals, sowie des Dvorak Festivals Prag, wo die einzigartige Programmgestaltung beim Publikum besonders hohe Resonanz fand.